Rund ums Brünnla

NistkästenWenn Sie diese Zeilen lesen ist der diesjährige dicke Eispanzer vom Brünnla schon längst wieder weggetaut. Der Winter hat dem Frühling Platz gemacht, vielleicht blühen gerade die Krokusse an der kleinen Waldlichtung oberhalb des Brünnlas?
Haben die Goldfische im Brünnla den Winter überlebt? Vielleicht schauen Sie bei Gelegenheit einfach selbst mal nach dem Rechten? Für uns heißt es auf jeden Fall schon bald wieder: Der erste Rasenschnitt steht an, die Anpflanzungen müssen von den letzten Winterüberbleibseln gereinigt werden u.v.m.
Aber auch im soeben zu Ende gehenden Winter ist uns am Brünnla die Arbeit nicht ausgegangen: Die Obstbäume sind zurückgeschnitten, das alte Laub ist – zumindest mal grob - aus den Anpflanzungen und von den Rasenflächen entfernt und die Hecken sind zurückgeschnitten.

Über eine wesentliche und ebenfalls jährlich wiederkehrende Winterarbeit haben wir – nach Kenntnis des Verfassers – bisher noch nie berichtet: Als fester Bestandteil aktiver Naturschutzarbeit haben schon „die Altvorderen“ des Bürgervereins im gesamten Ortsgebiet Gebersdorf Vogelnistkästen angebracht, so z.B. am Birnbaum, am Brünnla, in der Neumühle usw. Künstliche Nisthilfen sind absolut sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen, also sehr wohl auch in unserem Ortsteil. Mit dem Anbringen ist es aber alleine leider nicht getan: Die Nistkästen müssen regelmäßig gereinigt werden, beschädigte Kästen müssen repariert oder ersetzt werden, auch das sind Tätigkeiten, denen sich das „Brünnlas-Grünteam“ seit Jahren mit viel Engagement stellt.

A- A A+

Benutzerbereich

Loggen Sie sich hier ein um Zugriff auf den internen Bereich zu erhalten.

Sollte etwas fehlen senden Sie bitte eine E-Mail an support@bv-gebersdorf.de