Rund ums Brünnla

Reinigung BrünnlaFoto: Thomas Freymüller

. . . haben wir in unserer letzten Ausgabe des Blättlas berichtet und unsere Nöte, aber auch unsere Vorhaben geschildert. Dabei wurden wir auch noch durch einen Bericht im Stadtanzeiger Süd („Brünnla“ soll ein Schmuckstück werden; Ausgabe vom 01.10.2014) unterstützt.

Zwischenzeitlich war unser kleines Team der „Brünnlaspfleger“ jedoch nicht untätig – die Liste unserer geplanten Vorhaben ist ja auch lang genug.
In einer kurzfristig anberaumten Aktion wurde Auslichtung und Rückschnitt der Wasserpflanzen im eigentlichen Brünnla vorgenommen, und die Überpopulation der ausbzw. eingesetzten Goldfische in diesem Arbeitsgang umgesiedelt. Offensichtlich war das Ergebnis dieser Arbeit so ansprechend, daß ein weiterer „unplanmäßiger Gast“ gleich Station im Brünnla machte. Man könnte fast glauben, daß es sich um einen „Fliegenden Fisch“ handelt, denn wie sonst käme er denn zu uns? Oder war er nur auf der Durchreise, denn bereits einige Tage, nachdem die Aufnahme gemacht wurde, war er schon nicht mehr zu sehen. Ganz offensichtlich ein prominentes Exemplar, denn warum wäre er sonst so „publikumsscheu“?

Koi im BrünnlaFoto: Jochen Soyk

Mit den entsprechenden Pflege- und Forstmaßnahmen im angrenzenden Überlauf – Biotop wurde ebenfalls begonnen. Dabei zeigte sich, daß die Reduzierung der übermäßigen Verschlammung doch noch etliche Arbeitsstunden in Anspruch nehmen dürften. Die weitere Freizeitbeschäftigung der Brünnlaspfleger wäre somit gesichert.
„Doch nicht nur das - rechtzeitig vor Beginn der Schlechtwetterperiode wurde auch der erste „Erhaltungsanstrich“ der Sitzgelegenheiten vollzogen, so daß diese geschützt in den nahenden Jahreswechsel gehen können. Der „Schönanstrich“ wird im nächsten Jahr folgen, auf daß wir, Bürgerverein und Gebersdorfer Bürger und Bürgerinnen, diese dann wieder in gepflegtem Umfeld nutzen können. Ach ja, hätte ich jetzt fast vergessen:
Wie geschildert, versuchen wir unser beliebtes Brünnla für alle Gebersdorfer in einen guten Zustand zu versetzen bzw. diesen zu erhalten. Dies fällt uns nicht immer leicht, und die nächsten (Reparatur-) Arbeiten stehen auch bereits jetzt wieder ins Haus.
Wenn Sie also mal Lust verspüren, sich für die Gemeinschaft in Gebersdorf zu engagieren, hier ist die Gelegenheit! Melden Sei sich doch bei einem der Vorstandsmitglieder des Bürgervereins oder beim Redaktionsteam.
Es ist keine Aufgabe für das ganze Jahr – versprochen!

A- A A+

Benutzerbereich

Loggen Sie sich hier ein um Zugriff auf den internen Bereich zu erhalten.

Sollte etwas fehlen senden Sie bitte eine E-Mail an support@bv-gebersdorf.de