Spende für Streitschlichter-Intensivtraining!

„. . . . denn wir bieten auch wieder Lose an, . . . , den Erlös werden wir wieder spenden, wohin und wann, steht jetzt noch nicht an.“
So wurde den Besuchern der Weihnachtsfeier des Bürgervereins Gebersdorf e.V. der Erwerb von Losen schmackhaft gemacht, und diese griffen auch fleißig zu.

„Ausverkauft“ - konnte die Initiatorin des Losverkaufs, Elisabeth Jung, als Fazit feststellen und der Erlös von € 255 wurde vom Bürgerverein wieder verdoppelt, so daß insgesamt € 510 als Spende zur Verfügung standen. Daß dieser Betrag Verwendung in Gebersdorf finden sollte, darüber war man sich anschließend schnell klar, und nach kurzer Überlegung hatte man sich auch auf den Empfänger geeinigt:
Das Kinder- und Jugendhaus z.punkt zur Unterstützung seiner Arbeit für und mit der Jugend in Gebersdorf, im speziellen Fall für das Streitschlichter-Intensivtraining. Die Übergabe des symbolischen Spendenschecks erfolgte nunmehr am 19. Februar 2014 unter Beteiligung von Bürgerverein Gebersdorf (vertreten durch Vorstandsmitglied Elisabeth Jung und stellvertretendem Vorsitzenden Karl-Heinz Kupfer), Kinder- und Jugendhaus z.punkt (Michaela Hillebrand, Leiterin), Grundschule Gebersdorf (Schulleiterin Bettina Geißdörfer) und . . . natürlich Kindern!
Eine gemeinsame Pressemitteilung ging näher auf den Spendenzweck ein:
I. Pressemitteilung - Streit gibt’s immer wieder – Lösungen auch!!! Grundschule – Offene Kinder- und Jugendarbeit und Bürgerverein Gebersdorf kooperieren für gewaltfreien Umgang! Spende für Streitschlichter-Intensivtraining!
„Du blöde Kuh!“ – dass Beschimpfungen verbaler Art und körperliche Auseinandersetzungen Alltag auch schon in Grundschulen sind, ist bekannt.
Die Streitschlichter-Ausbildung ist daher seit mehreren Jahren Bestandteil des schulischen Alltags auch in Gebersdorf. Konflikte erkennen, benennen und gemeinsam lösen sind ihre Grundlagen. Und zu wissen, wann und wo sie Hilfe brauchen und bekommen, sind notwendige Voraussetzungen für junge Streitschlichterinnen und Streitschlichter. Ganz schön viel für Dritt- und Viertkläßler/innen! Und eine wichtige Investition in die Zukunft, lernen Kinder doch schon früh, Konflikte ohne Gewalt zu lösen, sich Hilfe und Unterstützung zu holen und üben wichtige Kommunikationsregeln ein - doch die Ressourcen für diese wichtige Arbeit sind knapp.

Übergabe SpendenscheckFoto: unbekannt

Ein intensives Coaching, Rollenspiele, das Wiederholen von Regeln und immer wieder Üben ermöglicht die Kooperation zwischen der Grundschule Gebersdorf und dem Kinder- und Jugendhaus z.punkt. Die Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unterstützt damit die wichtige Arbeit in der Schule und zeigt sich gleichzeitig als Ansprechpartnerin für Schüler/- innen, Eltern und Lehrkräfte bei Fragen und Problemen der Kinder im Stadtteil über das rein Schulische hinaus.
Der Bürgerverein Gebersdorf unterstützt mit dem Erlös seines Losverkaufs der letztjährigen Weihnachtsfeier dieses Projekt. Und hat darüberhinaus den Erlös von 255 € um das Doppelte auf 510 € aufgestockt. „Wir investieren damit in die Zukunft von morgen“ – und für ein besseres Miteinander im Stadtteil von Klein auf an“ bemerkt dazu Roman Wenzel, Vorstandsmitglied des Bürgervereins Gebersdorf e.V.
Der Bürgerverein unterstützt immer wieder die Belange von Kindern- und Jugendlichen im Stadtteil und hat in den letzten drei Jahren maßgeblich – unterstützt von der Initiative „aus 1 mach 3“ der Stadt Nürnberg – zum Neubau des Spielplatzes an der Weinzierleiner Straße in Gebersdorf beigetragen. Alle Generationen profitieren von gut funktionierenden Kooperationsstrukturen auch über institutions- und Altersgrenzen hinweg, sie machen einen Stadtteil lebendig und helfen, Vorurteile abzubauen“ freut sich Michaela Hillebrand, Einrichtungsleiterin des Kinder- und Jugendhauses z.punkt. „Alle Gebersdorfer Kinder profitieren davon“.

A- A A+

Benutzerbereich

Loggen Sie sich hier ein um Zugriff auf den internen Bereich zu erhalten.

Sollte etwas fehlen senden Sie bitte eine E-Mail an support@bv-gebersdorf.de